Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w005ea1a/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php on line 31
// MOE´S BLOCK \\ » hope for the future
Nov
16
2010
0

// Rockmelt – Surfen auf der Überholspur

Hier kommt zum einen die Zukunft des Surfen im WWW und zum anderen das Ende des Datenschutz:

Die integrierten Social Network Geschichten finde ich allerdings sehr sexy. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Ich habe mich gerade für den “ROCKMELT Early Access” angemeldet.

Written by admin in: Online, hope for the future, moes |
Nov
12
2010
0

// Euro Cats – Surfing Multimedia

Ja ja in den 90ern war DAS also die Vorstellng Multimedia – ich weiß nicht ob ich Lachen oder Weinen soll – mehr als einmal kann ich mir das aber alleine wegen der Choreo nicht ansehen … brrrrr:

Written by admin in: Online, hope for the future |
Nov
05
2010
0

// Du bist Oberstaufen

Du bist Oberstaufen! – so lautet das Motto.

Oberstaufen ist Deutschlands erster Ort, der sich freiwillig für den offiziellen Google Street View Start beworben hat. Oberstaufen ist seit Anfang November komplett per Street View erkundbar. Die Einwohner und die Tourismuschefin haben zum Start ein großes Fest organisiert.

Bereits im Vorfeld wurde ein Imagefilm zu Google Street View in Oberstaufen erstellt:
UPDATE – Schade, dass Oberstaufen das Video nicht mehr anbietet … dafür habe ich hier nun das Video der Outtakes:

Alles zu sehen auf: http://www.dubistoberstaufen.de

Alle Imagefilme findet Ihr auf der Microsite: http://www.oberstaufen.tv

Written by admin in: hope for the future, moes |
Nov
02
2010
0

// Adam Pad – der iPad Killer?

Das indische Unternehmen “Notion Ink” entwickelt den aktuellen iPad Killer. CEO Rohan Shravan stellte das “Adam” Pad am Wochenende vor. Adam läuft auf NVIDIAs Tegra-Chipsatz und verwendet derzeit das (T20) Android. Mit 1080p Full HD-Videowiedergabe, integriertes WiFi, Bluetooth sowie UMTS / HSDPA, A-GPS und ein digitaler Kompass sind mit an Bord. Ein Beschleunigungsmesser (accelerometer) sowie ein Entferungsmesser (proximity), Umgebungslicht und Wasser-Sensoren (?!?) dürfen bei einem iPad Killer natürlich nicht fehlen. Ebenfalls an Bord ist eine 3-Megapixel-Autofokus-Kamera mit Videoaufnahme-Unterstützung. UND das Adam Pad unterstützt FLASH! Zu den Anschlussoptionen zählen USB, HDMI, ein 3,5 mm Kopfhöreranschluss und ein Mikrofoneingang.

Mit seinen Maßen, 6,3 x 9,8 x 0,6 Zentimeter ist der Adam sehr schlank, und mit einem Gewicht von 770g auch kein schwerer Klotz. Bisher gibt es den iPad Killer mit 16 GB oder 32 GB Onboard-Speicher.

Laut Hersteller sind mit einer Akkuladung, 8h HD-Videowiedergabe und 16 Stunden Internet-Surfen über WiFi möglich.

Man darf also gespannt sein – es tut sich etwas auf dem Pad Markt.


Der iPad Killer Adam soll um die 300,- Euro kosten.

Written by admin in: Technik-Kram, hope for the future, moes |

© 2005-2018 :: STYLE-BUREAU Köln - HAN SEO - Ratgeber Social Media - powered by WordPress & Aeros Theme
RSS-Feeds: Artikel | Comments