Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w005ea1a/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php on line 31

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w005ea1a/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php:31) in /www/htdocs/w005ea1a/wp-includes/feed-rss2.php on line 8
// MOE´S BLOCK \\ » Technik-Kram http://www.moes-blog.de       ! subjektiv ! patriotisch ! polarisierend ! Thu, 02 May 2013 10:18:54 +0000 http://wordpress.org/?v=2.8.4 en hourly 1 // CES 2011 – verrückte Gadgets http://www.moes-blog.de/?p=1500 http://www.moes-blog.de/?p=1500#comments Wed, 12 Jan 2011 09:59:36 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1500 Hier einige der neuen, verrückten Gadgets die auf der gerade zu Ende gegangenen CES 2011 vorgestellt wurden. Ich hätte auch gerne so einen Fensterreinigungsroboter :)

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1500 0
// Das Chrome Notebook CR-48 – It´s In The Cloud http://www.moes-blog.de/?p=1490 http://www.moes-blog.de/?p=1490#comments Mon, 13 Dec 2010 11:19:23 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1490 “It´s In The Cloud” lautet das Motto von Google´s neuem OS (Chrome OS). Dabei geht Google den Weg der kompletten Loslösung von Desktop und lokalen Ordnern, ab in die Cloud.
Was ist diese Cloud eigendlich, von der aktuell so viel zu Hören ist? Die Cloud ist nichts weiter als spezielle Bereiche im Internet. Dazu gehören Kommunikationsmöglichkeiten (wie E-Mail und Chats), Dokumentenverwaltungs- und -bearbeitungs-Möglichkeiten, Datenbanken oder ORdner für Bilder, Adressen, Informationen aller Art.

Die Arbeit wird ONLINE erledigt und auch gespeichert. Der Vorteil dabei ist, dass die Daten immer und Überall, von jedem Computer mit Internetzugriff, erreichbar und somit abrufbar und bearbeitbar sind. Für viele ist dieser Ansatz längst überfällig. Aufgaben können schneler und effizienter bearbeitet und erledigt werden. Bei großen und sehr Speicher intensiven Projekten kann die Lasta auf mehrere Computer verteilt werden. (Das war ursprünglich der Anfang des “Cloudworking”.)

Natürlich gibt es auch Nachteile; Ohne Internetzugang geht nix, zu dem kommen zu Recht, Fragen nach der Datensicherheit und dews Datenschutz auf. Im Gegensatz zu den Social Networks (facebook, VZ-Netzwerke, etc.) wo sich heutzutage “prostituiert wird, was das Zeug hält”, möchte man die geschäftlichen Daten doch gerne in Sicherheit wissen. Das ist der Punkt, warum ich mich derzeit noch zurückhalte und nicht “in die Cloud gehe”. Ich mag Backups und die Macht darüber, diese selbstständig und immer wann ich will erstellen zu können. Ich mag es wenn meine Daten LOKAL zu haben.

Aus diesem Grunde ist das neue Konzept von Googles OS für mich aktuell wenig interessant. Ich bin gespannt wie das Konzept ankommtund genutzt wird. Aktuell steht das OS samt eigens von Google entwickeltem Netbook ausschließlich amerikanischen Google Mitarbeitern exklusiv zu Verfügung.

Im Sommer 2011 soll die Welle aber auch Deutschland erreichen. Vorab ein Video zum neuen System – ihr werde schnell sehen was ich oben gemeint habe ;).

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1490 0
// Adam Pad – der iPad Killer? http://www.moes-blog.de/?p=1466 http://www.moes-blog.de/?p=1466#comments Tue, 02 Nov 2010 08:34:32 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1466 Das indische Unternehmen “Notion Ink” entwickelt den aktuellen iPad Killer. CEO Rohan Shravan stellte das “Adam” Pad am Wochenende vor. Adam läuft auf NVIDIAs Tegra-Chipsatz und verwendet derzeit das (T20) Android. Mit 1080p Full HD-Videowiedergabe, integriertes WiFi, Bluetooth sowie UMTS / HSDPA, A-GPS und ein digitaler Kompass sind mit an Bord. Ein Beschleunigungsmesser (accelerometer) sowie ein Entferungsmesser (proximity), Umgebungslicht und Wasser-Sensoren (?!?) dürfen bei einem iPad Killer natürlich nicht fehlen. Ebenfalls an Bord ist eine 3-Megapixel-Autofokus-Kamera mit Videoaufnahme-Unterstützung. UND das Adam Pad unterstützt FLASH! Zu den Anschlussoptionen zählen USB, HDMI, ein 3,5 mm Kopfhöreranschluss und ein Mikrofoneingang.

Mit seinen Maßen, 6,3 x 9,8 x 0,6 Zentimeter ist der Adam sehr schlank, und mit einem Gewicht von 770g auch kein schwerer Klotz. Bisher gibt es den iPad Killer mit 16 GB oder 32 GB Onboard-Speicher.

Laut Hersteller sind mit einer Akkuladung, 8h HD-Videowiedergabe und 16 Stunden Internet-Surfen über WiFi möglich.

Man darf also gespannt sein – es tut sich etwas auf dem Pad Markt.


Der iPad Killer Adam soll um die 300,- Euro kosten.

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1466 0
// g-speak – Gestensteuerung wie in Minority Report ist Wirklichkeit http://www.moes-blog.de/?p=1436 http://www.moes-blog.de/?p=1436#comments Mon, 05 Jul 2010 20:40:23 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1436 Die Zukunft von damals ist bereits Gegenwart. Das trifft nun auch auf die Gestensteuerung von Computern zu, wie wir sie in Minority Report bestaunen konnten. Zu dieser Zeit haben wir laut gelacht und den Drehbuchautor für Verrückt erklärt…

… und nun seht selbst – (ich will auch so nen Rechner…):

g-speak overview 1828121108 from john underkoffler on Vimeo.

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1436 2
// LEGO FELT TIP 110 http://www.moes-blog.de/?p=1410 http://www.moes-blog.de/?p=1410#comments Sat, 19 Jun 2010 12:55:52 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1410 Kaum zu glauben, aber hier hat doch tatsächlich ein Lego-Technik-Freak einen eigenen Lego-Drucker gebastelt. Lego Felt Tip 110 heißt das gute Stück und so funktioniert´s:

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1410 0
// Im Zentrum des TwitterKosmos http://www.moes-blog.de/?p=1403 http://www.moes-blog.de/?p=1403#comments Thu, 17 Jun 2010 19:16:33 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1403 Sicherlich nicht neu das Tool “Mentionmap” von “asterisq”, allerdings immer wieder sehr verblüffend. Da kann man wirklich sehen, wie ein Account im TwitterKosmos steht. Ich könnte stundenlang den Verbindungen folgen …

Für meinen Account “moedee” sieht das dann so aus:
twitterkosmos
Hier geht´s los: Mentionmap
Einfach Usernamen/Twitter-Account angeben und los geht die Reise.

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1403 0
// Fiese iPad Geschichte http://www.moes-blog.de/?p=1391 http://www.moes-blog.de/?p=1391#comments Mon, 31 May 2010 13:31:10 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1391 Schon ganz schön fies was Oliver Pocher mit einem iPad anstellt, welches er nur Minuten zuvor einem seiner Zuschauer geschenkt hat. Dieser war verständlicher Weise, gar nicht begeistert – aber seht selbst:

Ich bin voll bei Olli Pocher – in meinen Augen ist das iPad ebenfalls – NUTZLOS!

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1391 0
// iPhone Killer – Nexus One http://www.moes-blog.de/?p=1307 http://www.moes-blog.de/?p=1307#comments Fri, 08 Jan 2010 13:37:01 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1307

Nexus OneMit seinem neuen Smartphone “Nexus One” präsentiert Google zur CES den neuen iPhone Killer auf Android Basis. Die Auslieferung erfolgt mit der Android-Version (2.1). Der Schwerpunkt liegt selbstverständlich besonders auf den Web-Anwendungen von Google. Fotos werden mit einem Fingerdruck zum Dienst Picasa, Videos zu YouTube hochgeladen.
Eine neuartige Wetteranwendung nutzt das GPS-Signal, um den Wetterbericht für den jeweiligen Standort anzuzeigen.

Das Gerät reagiert nicht nur auf eingetippte Befehle, sondern auch auf gesprochene Anweisungen. So können Kontakte per Sprachsuche gefunden werden und bei der Suche auf Google Maps kann der Nutzer den gesuchten Ort auch einfach in das Nexus One sprechen um diesen Suchen zu lassen.
Praktisch – wenn es denn gut funktioniert.

Weiterlesen auf iPhoNews.Net

Präsentationsvideo Nexus One:

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1307 0
// Google – Die meistgesuchtesten Begriffe 2009 http://www.moes-blog.de/?p=1300 http://www.moes-blog.de/?p=1300#comments Thu, 03 Dec 2009 11:32:21 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1300 Die häufigsten Suchbegriffe

1) YouTube
2) Ebay
3) Wetter
4) Google
5) Hamburg
6) gmx
7) Facebook
8) web.de
9) Wikipedia
10) Video

Die schnellstwachsenden Suchbegriffe

1) Windows7
2) Facebook
3) YouTube
4) meinVZ
5) juegos
6) Ebay
7) wer kennt wen
8) wetter.de
9) hotmail
10) hi5

Die meistgesuchten Nachrichten

1) Schweinegrippe
2) Michael Jackson
3) Lotto
4) Windows7
5) DSDS
6) Iphone
7) Abwrackprämie
8) Handball WM
9) Eurovision 2009
10) Opel

Die beliebteste Bilder

1) Lady Gaga
2) Robert Pattinson
3) Michael Jackson
4) Twilight
5) Selena Gomez
6) Megan Fox
7) Miley Cyrus
8) Hannah Montana
9) Ed Hardy
10) Rihanna

Die meistgesuchten Personen

1) Megan Fox
2) Britney Spears
3) Angelina Jolie
4) Emma Watson
5) Zac Efron
6) Jessica Alba
7) Brüno
8) Kate Winslet
9) Michelle Hunziker
10) Jennifer Aniston

Die beliebtesten Produkte

1) Ipod Touch
2) Iphone
3) HTC
4) Acer
5) Wii
6) Garmin
7) TomTom
8) Ipod
9) PS3
10) xbox 360

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1300 0
// “Talk’n'Musik” – gute Musik und Hände frei im Auto http://www.moes-blog.de/?p=1138 http://www.moes-blog.de/?p=1138#comments Fri, 21 Aug 2009 07:15:06 +0000 admin http://www.moes-blog.de/?p=1138 Ich habe seit gestern eine neue Erungenschaft – den “auvisio FM-Transmitter mit Bluetooth-Freisprecher “Talk’n'Musik”" – Yeah!!!

Sicher & unterhaltsam im Auto: Kabellos freisprechen und MP3-Musik genießen

auvisioExtrm smart und so vielseitig: Über Bluetooth wird das Handy mit dem Autoradio verbunden. Außerdem können mit “Talk’n Music” MP3-Hits auch im Auto kabellos gehört werden und das wahlweise von USB-Speichermedien, SD-Karte, iPod oder MP3-Player bzw. Handy.
Das Ding ist wirklich ein “Anschlußwunder.”

Sogar die Titelinformationen (ID3-Tags) werden dabei im Display des Transmitters angezeigt. Sobald jemand anruft, erscheint auf dem Display automatisch die Rufnummer. Knopfdruck genügt und schon wird telefoniert, ohne Ihr Handy in die Hand nehmen zu müssen.

auvisio“Talk’n'Musik” unterstützt MP3- und WMA-Titel. Das iPhone konnte problemlos angeschlossen werden. Ein wenig aufwendiger war es allerdings eine freie “ungestörte” Frequenz zu finden. Gerade hier in Köln ist alles total überlagert – nicht einfach. Ich hatte bereits vorher einen “kleinen” FM-transmitter im Einsatz – “Talk´n Music” ist allerdings um Weiten besser.

Features:

  • Sendet Musik kabellos per UKW an Ihr Autoradio: Frequenzwahl aus kompletten UKW-Bereich (87,5 – 108 MHz)
  • Noch schneller startklar: 7 UKW-Frequenzen lassen sich fest speichern
  • Komfortable Freisprech-Funktion für bluetooth-fähige Handys (Bluetooth V2.0)
  • LCD-Display für Frequenz-Anzeige, Rufnummer, Titelauswahl u.v.m.
  • Spielt MP3/ WMA direkt von USB-Stick oder SD-/SDHC-Karte bis jeweils 16 GB
  • Audio-Eingang für beliebige Musikquelle: z.B. iPod, MP3-Player u.v.m.
  • Praktische Rufnummern-Anzeige auf dem Transmitter-Display
  • Keine Montage nötig: Einfach in 12V-Buchse Ihres Autos stecken
  • Anschlüsse: Audio-Eingang (3,5 mm Klinke), USB2.0 für USB-Stick/ -Festplatte, Steckplatz für SD / SDHC
  • Stromversorgung: 12 Volt Kfz, Gelenkstecker für bequemes Anschließen
  • Sehr kompakte Maße: 50 x 60 x 31 mm (ohne Stecker), leichte 54 g
  • Superschlanke Fernbedienung: 40 x 7 x 86 mm, federleichte 18 g
  • Inkl. Karten-Fernbedienung, Audio-Kabel (3,5 mm Klinke), deutsche Anleitung

Ich habe bisher erst einen Nachteil gefunden: Der Transmitter lässt sich leider leider nicht ausschalten. Aus Angst davor, dass dieses Gerät mit meine Autobatterie leer saugt, ziehe ich es immer aus dem Zigarettenanzünder heraus. (Auch gut – so kann mir das Teil auich nicht geklaut werden.)

Unter´m Strich sehr empfehlenswert.

]]>
http://www.moes-blog.de/?feed=rss2&p=1138 16