Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w005ea1a/wp-content/plugins/paged-comments/paged-comments.php on line 31
// MOE´S BLOCK \\ » 2009 » January
Jan
24
2009
0

// Köln Süd

Blick aus dem Büro

Written by admin in: Allgemeines, Kölle, nur so |
Jan
23
2009
1

// (unsinniger) Tipp des Tages

Wer vor 18 Monaten 1.158,48 EUR in die Aktien der Commerzbank investiert
hat, musste sich 18 Monate lang über fallende Kurse ärgern und hat heute
noch 215,28 EUR übrig.

Wer vor 18 Monaten 1.158,48 EUR in Bitburger Pils investiert hat, konnte:
ein Jahr lang :
- jede Woche einen Kasten herrliches Bier genießen
an Weihnachten, Ostern und Pfingsten zwei Kästen
am eigenen Geburtstag vier Kästen
an Fasching (DO,FR,SA,SO,MO,Di) je einen Kasten
- war ständig heiter
- hatte viel Spaß
- hat den Regenwald gerettet
- und hat heute noch….*(Achtung, jetzt kommt’s)… Leergut im Wert 408 €

Das Leben kann so einfach sein.

Written by admin in: Uncategorized |
Jan
23
2009
1

// Adé Mättes

scherzmatthias1fckoelnHeute kam die Schreckensnachricht – De Mättes is bald fott! Dabei ist Matthias Schwerz mein absoluter Lieblingsspieler beim FC. 10 Jahre lang hat der Mättes für den FC gekickt und dabei (fast) immer eine gute Figur gemacht.
In der letzten Zeit konnte er bereits schon keine kompletten 90 min. auf dem Feld “durchhalten” – zumindest nicht in der 1. Liga. Die Foul-Bilanz (seinerseits) stieg ebenfalls rasant an. Man konnte fast davon ausgehen, 60 Minute Scherz rein – 68. Minute FOUL und die erste gelbe für Scherz.

Hier die offizielle Meldung auf express.de

Köln/Belek – „Ich habe etwas geschafft, was hier schon länger keinem mehr gelungen ist – ich habe zehn Jahre für diesen tollen Klub gespielt.“ Matthias Scherz blickt zufrieden zurück auf seine Zeit beim FC, die sich nun – zumindest als „Aktiver“ – dem Ende zuneigt.

Im Sommer 1999 kam er vom FC St. Pauli an den Rhein. Erlebte mit dem Team vier Aufstiege, aber leider auch drei Abstiege. Zu seinen persönlichen Highlights zählt er „das Spiel auf St. Pauli, als ich drei Tore erzielt habe“. Am 18. November 2002 war das, Scherz schoss den FC bei seinem Ex-Klub im Alleingang zum Sieg. Im Rückspiel gegen Pauli machte der FC dann den Wiederaufstieg perfekt, Scherz hatte mit 18 Toren entscheidenden Anteil daran: „Die Saison unter Friedhelm Funkel war meine Beste“, erinnert sich Scherz. Seit 1999 absolvierte er für den FC 121 Bundesligaspiele (19 Tore) und traf in 148 Zweitligaspielen 45 Mal.

scherzNach wie vor genießt der 37-Jährige hohe Wertschätzung im Team und bei Coach Christoph Daum, auch wenn es sportlich „nur“ noch für die Rolle des Edel-Jokers reicht. Zum Saisonende ist Schluss, dann hängt Scherz, der in Belek sein letztes Trainingslager als Profi absolvierte, die Schuhe an den Nagel.

Dass er zu alt ist für den Aufbruch in bessere FC-Zeiten und den Neuaufbau einer großen Mannschaft rund um Lukas Podolski, macht ihm „überhaupt nichts aus“. Denn wer außer ihm hat zuletzt hier zehn Jahre überlebt? Und außerdem wird er dem Klub ja treu bleiben: „Ich werde weiter für den FC arbeiten. In welcher Funktion genau, darüber werden wir noch Gespräche führen. Ich fühle mich wohl in Köln und in diesem Klub.“

Von seinem Karriereende als Aktiver hat „Scherzer“ eine ganz genaue Vorstellung: „Wenn ich es mir wünschen dürfte, dann wollte ich im letzten Saisonspiel gegen Bochum von Beginn an spielen. Das wäre ein toller Abschluss im eigenen Stadion vor unseren tollen Fans. Ich denke, die Mannschaft ist so gefestigt, dass wir dann gerettet sein werden.“ Wenn dem so ist, wird Christoph Daum ihm den Wunsch kaum abschlagen können.

Written by admin in: Uncategorized |
Jan
21
2009
3

// Endlich Barhocker

Nach über einem Jahr haben wir sie endlich gefunden … die Barhocker

Written by admin in: Allgemeines, moes |

© 2005-2018 :: STYLE-BUREAU Köln - HAN SEO - Ratgeber Social Media - powered by WordPress & Aeros Theme
RSS-Feeds: Artikel | Comments